Golfclub

Wir über uns

1988 gründete sich der Verein mit Mitgliedern von der Insel Borkum. Voller Tatendrang wollte man auf Borkum einen Golfplatz bauen.

Gemeinsam mit den Landwirten des Ostlandes wurde eine Bauvoranfrage eingereicht, da sie ihr Gelände zur Verfügung stellen wollten. Das Gelände war insofern günstig, da Infrastruktur vorhanden war.

Durch eine Unterschriftenaktion und durch die vorabgeschlossenen Verträge zwischen Nationalparkverwaltung und Landbesitzern wurde das Projekt begraben – trotz erstellter Pläne und Vorstellungen.

Mit einer Neuplanung konnte zunächst nicht begonnen werden, da bei anderen Plätzen (z.B."Außenweide") die Nationalparkverwaltung Einwände hatte.

Mit der Ankündigung der Landesregierung ein Nationalparkgesetz verabschieden zu wollen, sah der Vorstand des Golfclubs die letzte Möglichkeit, noch einmal tätig zu werden. Die einzige Fläche die möglich schien befand sich beim Flugplatz, da ein großer Teil von den Stadtwerken als Wirtschaftsfläche gepachtet war, aber für den Flugbetrieb nicht benötigt wurde.

Nach intensiven Verhandlungen mit dem Umweltministerium wurde mit der Nationalparkverwaltung ein Kompromiss geschlossen. Dabei wurde ein Teil der Nationalparkfläche beim Flugplatz durch Ausgleichsmaßnahmen in eine kommunale Entwicklungsfläche für Sport und Freizeit umgewandelt(Erholungszone).

Bei der Planung wurden Umweltschutz und Flugsicherheit selbstverständlich besonders berücksichtigt, entsprechende Vorgespräche verliefen positv. Leider scheiterten die Bemühungen an der Angst, der Flugplatz sei in Gefahr, die von interessierter Seite geschürt wurde. 

Auch durch die Veränderungen in der Tourismusentwicklung setzte in einem großen Teil der Bevölkerung und des Rates ein Umdenken ein, so dass die Prüfung der Möglichkeiten am 04.04.07 vom Rat der Stadt positv beschieden wurde. 

Der Golfclub plant einen 18-Loch Golfplatz mit zusätzlichen Schulungs- und Übungseinrichtungen ohne Angreifen des Trinkwassers mit minimaler Naturdüngung einzelner kleiner Flächenanteile. Der Platz soll als offene Anlage betrieben werden, die auf den Wegen von Spaziergängern, Walkern und Joggern genutzt werden kann - im Gegensatz zur aktuellen Situation.

Alle Alternativstandorte wurden weiterhin intensiv überprüft.

Geplant ist, den Bau mit Sponsorengeldern durchzuführen, so dass der Stadt und den Bürgern keine Kosten entstehen.

Wir erwarten uns durch einen Golfplatz die Erweiterung des Freizeitangebotes durch eine weitere hochattraktive Sportart mit hohem Gästebindungspotenzial und damit deutlicher Wirkung auf die Übernachtugszahlen.

Einzelheiten zum Fortgang unter Golfplatz


Unsere Sponsoren

www.ag-ems.de

 

www.dpiag.de

 

Ferienhaus Petra Borkum:

www.ferieninselborkum.de